Home Visum Kultur Bildungswesen Wirtschaft und Handel Wissenschaft und Technik
Wir über uns
  Grußwort des Botschafters
  Unsere Abteilungen
  Das Botschaftsgebäude
  Kontakt
Aussenpolitik
chinesisch-österreichische Beziehungen
China im Überblick
Visum
  Bürozeiten
  Mitteilungen
  Visumbeantragung
  Beglaubigung und Legalisation
Websites in Deutsch

  Home > Roll News
Der Besuch von Botschafter Shi Mingde in Wiener Neustadt
2012/01/11
 

Am 10. Jänner 2012 besuchte Botschafter Shi Mingde die Wiener Neustadt und führte Gespräch mit dem Bürgermeister Bernhard Müller. Botschafter Shi sagte, die Freundschaft zwischen China und Wiener Neustadt lässt sich auf mehr als 40 Jahre zurückverfolgen. Seitdem werden die freundschaftlichen Beziehungen konsequent gepflegt und weiter entwickelt. Bürgermeister Müller hat Botschafter Shi über die gute Zusammenarbeit mit der chinesischen Partnerstadt Haerbin informiert.

 

 

Danach nahm Botschafter Shi mit Bürgermeister Müller gemeinsam an der Eröffnung der Ausstellung „Gesichter" von der chinesischen Künstlerin Yu Hui teil und hielt eine Ansprache mit folgendem Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

liebe Frau Yu Hui

meine sehr geehrten Damen und Herren,

die heutige Ausstellung ist in zweierlei Hinsichten außergewöhnlich, erstens: dass Wiener Neustadt einer Künstlerin aus China eine Ausstellung widmet, ist eine außergewöhnlich freundliche Geste, die ich sehr schätze und großartig finde, deshalb möchte ich zunächst meinen herzlichen Dank an die Stadt aussprechen. Diese Außergewöhnlichkeit ist kein Zufall, sie ergibt sich aus der jahrzentelangen Verbindung zwischen China und Wiener Neustadt. Zweitens: das ist die zweite Ausstellung von Yu Hui innerhalb von anderthalb Jahren in Österreich. Als „ Zauberin der Linie" bezeichnete Künstlerin Yu Hui ist eigentlich ein Autodidakt. Sie kommt zwar aus einer Künstlerfamilie, aber ihr Studienfach war Mathematik und ihr Beruf in China war Mathematik-Lektorin an der Pädagogischen Universität. Seitdem sie in Wien lebt, wurden ihre Sehnsucht nach Kunst und ihre Begabung dafür von der künstlerischen Atmosphäre ihrer Wahlheimat beflügelt. So ergriff sie jede Gelegenheit, etwas dazu zu lernen, und nutzt jede freie Minute, ihre Umgebung, ihre Mitmenschen in raschen Linien zu erfassen und aufs Papier zu bringen. Heute beherrscht sie perfekt diese künstlerischen Mitteln, der geniale Schwung der Linien und die Lebendigkeit, die Authentizität ihrer Zeichnungen sind die besten Zeugen dafür. Die Gesichter, denen wir in der Ausstellung begegnen, sind die von Menschen mit und unter uns, die zwar unterschiedliche Herkunft, Hautfarbe, Lebenserfahrungen haben, aber sie sind Menschen wie wir und das macht ihre Gesichter und Geschichte interessant. Mit aufgezeichneten Gesichtern und aufgeschriebenen Geschichten begeitert Yu Hui die Menschen, bereitet uns Freude und ermutigt uns, miteinander und füreinander zu leben, was das A und O in einer multikulturellen Gesellschaft wie hier ist.

Yu Hui hat viele Berufe, sie ist nicht nur eine Künstlerin, sie ist auch Journalistin und Pädagogin. Als Journalistin versucht sie, ihren Landsleuten mit Informationen und Wissen aus Österreich bei ihrer Integration zu helfen, als Pädagogin möchte sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben, obwohl ihr Deutsch noch nicht ganz akzentfrei ist. Ihr ungebrochener Lernwille, ihre entspannte Einstellung zur Unvollkommenheit und vor allem ihr großes Sozialengagement sind vorbildlich.

Ich wünsche der Ausstellung viel Erfolg und Ihnen allen einen schönen Abend!

Suggest To A Friend
  Print
Botschaft der Volksrepublik China in der Republik Österreich All Rights Reserved
http://www.chinaembassy.at