Home Visum Kultur Bildungswesen Wirtschaft und Handel Wissenschaft und Technik
Wir über uns
  Unsere Abteilungen
  Das Botschaftsgebäude
  Kontakt
Aussenpolitik
chinesisch-österreichische Beziehungen
China im Überblick
Visum
  Bürozeiten
  Mitteilungen
  Visumbeantragung
  Beglaubigung und Legalisation
Websites in Deutsch

  Home > Themen > Die 3. Plenarsitzung des 18. Zentralkomitees
Gleiche Modernisierungsvorteile für städtische und ländliche Bewohner
2013/11/18

Die Kommunistische Partei Chinas (KP Chinas) wird den Integrationsantrieb von Stadt und Land fördern, um zu gewährleisten, dass die Bewohner der ländlichen Gebiete ebenfalls die Vorteile der Modernisierung genießen, so Xi Jinping bei einer Erläuterung des Schlüsseldokuments für die Reform.

Die politischen Maßnahmen sollten verbessert werden, um sicherzustellen, dass die Entwicklung der Städte den Fortschritt in den ländlichen Gebieten begünstigt, und Landwirtschaft und Industrie sich gegenseitig günstig beeinflussen, wie es in einem Beschluss über wichtige Punkte hinsichtlich der umfassenden Vertiefung der Reformen heißt, der auf der Dritten Plenarsitzung des 18. Zentralkomitees der KP Chinas am 12. November verabschiedet wurde. Xi, der Generalsekretär des Zentralkomitees der KP Chinas, erklärte den Beschluss auf der Sitzung. Seine Rede wurde am Freitag veröffentlicht.

Xi betonte, dass das Ungleichgewicht zwischen der Entwicklung in den Städten und auf dem Land ein offensichtlicher Konflikt im wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt des Landes sowie eine Hauptbarriere dafür sei, eine moderate Wohlstandsgesellschaft allseitig aufzubauen und die sozialistische Modernisierung voranzutreiben. "Die duale Stadt-Land-Struktur hat sich nicht fundamentell geändert, und die Ausweitung der Kluft zwischen der städtischen und ländlichen Entwicklung wurde nicht abgewendet. Um diese Probleme zu lösen, muss die städtische und ländliche Integration vorangetrieben werden", so Xi.

Zu den neu verabschiedeten Reformmaßnahmen gehören die Förderung des Familienbetriebes als Basis für die landwirtschaftlichen Unternehmen, die Motivierung von Familienfarmen, Bauerngenossenschaften und ländlichen Unternehmen, ländlichen Grund zu verwalten, sowie die Leitung industrieller und kommerzieller Gelder hin zu moderner Landwirtschaft und Anbaubetrieben in ländlichen Gebieten.

Die Rechte der Landwirte, einen Vertrag über Grund abzuschließen und den Grund zu verwalten, und ihr legales Recht, ihre Wohngrundstücke zu nutzen, würden besser geschützt, während die Hypotheken und Übertragungen von Wohnhäusern der Landwirte im Rahmen eines Testprogramms kontinuierlich verbessert werden, so Xi.

Die Reform habe außerdem das Ziel, zu gewährleisten, dass Wanderarbeiter ein gleich hohes Einkommen wie ihre Kollegen in den Städten bekommen, und dass die Menschen in den ländlichen Gebieten die gleichen Vorteile aus den inkrementellen Werten des Grundes haben, so Xi. Unter dem Integrationsantrieb von Stadt und Land würden Bildungsressourcen gleich verteilt, Renten-, Krankenversicherungs- und grundlegende Lebensversicherungprogramme würden koordiniert, und grundlegende Sozialdienste in den Städten und Kleinstädten würden alle Wanderarbeiter aus ländlichen Gebieten abdecken, so Xi weiter.

Suggest To A Friend
  Print
Botschaft der Volksrepublik China in der Republik Österreich All Rights Reserved
http://www.chinaembassy.at