Home Visum Kultur Bildungswesen Wirtschaft und Handel Wissenschaft und Technik
Wir über uns
  Unsere Abteilungen
  Das Botschaftsgebäude
  Kontakt
Aussenpolitik
chinesisch-österreichische Beziehungen
China im Überblick
Visum
  Bürozeiten
  Mitteilungen
  Visumbeantragung
  Beglaubigung und Legalisation
Websites in Deutsch

  Home > Aktuelles über die Botschaft
China ist gegen die Politisierung des Sports, Leserbrief des Pressesprechers der Botschaft an „Die Presse"
2021/08/24

China ist gegen die Politisierung des Sports, Leserbrief des Pressesprechers der Botschaft an „Die Presse“

Am 21. August veröffentlichte die Tageszeitung „Die Presse“ einen Leserbrief des Pressesprechers der Botschaft der VR China in Österreich, der die falschen Angaben der Taiwan-Behörden bezüglich Taiwans Teilnahme bei den Olympischen Spielen unter dem Namen „Chinese Taipei“ und den Versuch der DPP-Behörde, „die Unabhängigkeit Taiwans“ anzustreben, widerlegt. Der vollständige Text des Leserbriefs lautet wie folgt:

China und die chinesische Bevölkerung gratulieren allen Athleten zu ihren Bemühungen und Erfolgen bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio, einschließlich Athleten aus dem chinesischen Festland, Hongkong und Taiwan.

Es überrascht kaum, dass sich die Taiwan-Behörden über den Namen „Chinese Taipei“ bei den Spielen beschweren und die Zentralregierung sowie Landsleute auf dem Festland verleumden. Im Gegenteil zeigt es genau, dass die Taiwan-Behörden stets und bewusst die Olympischen Spielen politisieren.

„Chinese Taipei“ ist der offizielle Name, der in der Nagoya-Resolution des Internationalen Olympischen Komitees von 1979 unter dem Ein-China-Prinzip festgelegt worden ist. 1981 wurde der auch von dem Olympischen Komitee Chinesisches Taipei durch Unterzeichnung entsprechender Vereinbarung bestätigt. Jahrzehntelang hat „Chinese Taipei“ den Athleten nie davon abgehalten, bei den Olympischen Spielen Freude zu teilen und gute Ergebnisse zu erzielen. Dass die Taiwan-Behörden nun die Beschlüsse der internationalen Gemeinschaft in Frage stellen, dient nur der Absicht, die „Unabhängigkeit Taiwans“ anzustreben.

Das Ein-China-Prinzip ist ein allgemein anerkannter Konsens der internationalen Gemeinschaft und gehört zu den grundlegenden Normen der internationalen Beziehungen, die von der Generalversammlung der Vereinten Nationen bestätigt wurden. China setzt sich für die friedliche Wiedervereinigung des Landes ein, wird die „Unabhängigkeit Taiwans“ nicht zulassen. Jeder Versuch, China zu spalten, egal wie es verpackt ist, wird keinesfalls gelingen.

China ist entschieden gegen die Politisierung des Sports. Die Olympischen Winterspiele 2022 in Beijing stehen vor der Tür. Wir begrüßen olympische Wintersportler aus aller Welt, wünschen allen viel Freude beim Wettbewerb und hoffen, dass wir gemeinsam auf das Ziel im Einklang mit dem Olympischen Motto „schneller, höher, stärker und gemeinsam“ hinarbeiten.

Suggest To A Friend
  Print
Botschaft der Volksrepublik China in der Republik Österreich All Rights Reserved
http://www.chinaembassy.at